Skip to main content

Gerolfing: Hier ist Lebensqualität zu Hause

Wo liegt der Stadtbezirk Gerolfing?

Gerolfing besteht aus den beiden Unterbezirken Gerolfing Nord und Gerolfing Süd. Sie sind Teil des Bezirks West. Im Süden grenzt Stangletten an, im Osten stößt der Bezirk Mitte und der Bezirk Friedrichshofen an. Im Süden von Gerolfing liegen der Gerolfinger Weiher und der Eichenwald.

In einer Entfernung von rund zwei Kilometern in südlicher Richtung verläuft die Donau in Richtung Osten. Die wichtigsten Nachbargemeinden von Gerolfing sind Dünzlau im Westen und Friedrichshofen in östlicher Richtung. Gerolfing gehört erst seit 1972 zu Ingolstadt und ist damit kein Bezirk der ersten Stunde.

Welche Menschen leben hier?

Gerolfing gilt als reines Wohngebiet. Ein Blick auf die Immobilien zum Kauf und zur Miete lässt den Schluss zu, dass hier überwiegend Menschen mit einem gehobenen Einkommen leben. Die Umgebung ist als Wohngegend sehr ansprechend.

Der lokale Immobilienmarkt bringt vorrangig Wohnungen zum Kauf und zur Miete zu einem gehobenen Preis hervor. Ist der Käufer oder Mieter in der Lage, diesen Preis zu bezahlen, erhält er im Gegenzug eine Immobilie in sehr guter Lage, die äußerst wertbeständig ist und im Lauf der Zeit noch an Wert gewinnt.

Auch an Prominenz fehlt es in Gerolfing nicht, denn der eine oder andere bekannte Politiker hat in Gerolfing sein Zuhause gefunden, in dem man das Wochenende verbringt und vom Alltag abschaltet. Das lässt den Schluss zu, dass Gerolfing durch eine hohe Lebensqualität überzeugt und dass hier Menschen leben, die sich diese Lebensqualität gerne leisten wollen.

Was charakterisiert den lokalen Immobilienmarkt?

Die Bruttomietrendite beträgt in Gerolfing rund 4,9 Prozent im Durchschnitt. Vergleicht man diesen Wert mit dem Bundesdurchschnitt, liegt er recht hoch. Die Mietrendite ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Das lässt auf hohe Mieten im Vergleich zum Kaufpreis schließen.

Für Anleger ist Gerolfing somit ein Standort, den man für ein Investment gut empfehlen kann. Die Qualität der Immobilien im Angebot unterstreicht diese Einschätzung, denn sie vermitteln den Eindruck, dass man hier sehr gut leben kann. Für Neubauwohnungen ist eine Bruttorendite von durchschnittlich 3,7 Prozent zu erzielen, auch dieser Wert liegt etwas über dem Durchschnitt in anderen deutschen Städte.

Allerdings war für Neubauten ein leichter Rückgang der Renditen festzustellen. Somit ist neu gebauter Wohnraum in Gerolfing nicht mehr zu so hohen Preisen zu verkaufen, wie dies noch vor einigen Monaten der Fall war.

Dessen ungeachtet finden Kapitalanleger hier einen Standort, an dem sich ein Investment in Immobilien lohnen kann und den man durchaus in die engere Wahl einbeziehen kann. Die lokale Infrastruktur trägt ebenfalls dazu bei, dass Gerolfing bei Mietern und Käufern sehr beliebt ist. Gerolfing ist an die A9 angebunden und hat somit einen nahen Autobahnanschluss.

Auch der öffentliche Personennahverkehr ist hier angemessen vertreten. Gerolfing ist mit dem Bus zu erreichen, so dass ein Auto nicht zwingend erforderlich ist. Wer sich für Architektur interessiert, findet in Gerolfing die eine oder andere interessante Sehenswürdigkeit.

Unter dem Namen „Meierbeck“ verbirgt sich heute ein Gasthaus, das von außen noch im typischen Stil früherer Zeiten erhalten ist. In der Nähe von Gerolfing befindet sich der Dreiländerstein. Er steht genau zwischen Irgertsheim und Gerolfing. Nach der Überlieferung ist hier der Treffpunkt der Grenzen des früheren Herzogtums Bayern, des Hochstifts Eichstätt und des Herzogtums Pfalz-Neuburg.

Wer an Naturschutz interessiert ist, sollte sich die Holzmutter im Gerolfinger Eichenwald ansehen. Dabei handelt es sich um eine Eiche, die einen Brusthöhenumfang von 6,75 Metern nachweist.